Gründung der Liga in Deutschland

Die Chaldäische Liga in Deutschland e.V. wurde im Juni 2016 in Essen gegründet und versteht sich als gemeinnützige Vereinigung zur Interessensvertretung der Chaldäer in Deutschland.

Darüber hinaus ist die Chaldäische Liga in Deutschland, wie auch alle anderen internationalen Schwesterorganisationen, mit der Liga-Dachorganisation im Irak vernetzt.

In der Satzung der Chaldäischen Liga in Deutschland sind die Absichten und Ziele des Vereins definiert:

  1. Förderung des Zusammenlebens des Chaldäischen Volkes in Deutschland
  2. Bestärkung des Chaldäischen Gemeinsinns und des nationalen Chaldäischen Bewusstseins
  3. Unterstützung der international agierenden Chaldäischen Liga im Irak bei Aktivitäten, die den Zwecken unter a) und b), und anderen wie Bildung, Jugend- und Altenhilfe, oder Unterstützung hilfsbedürftiger Personen in Deutschland oder Irak, dienlich sind.

Die Satzung der Chaldäischen Liga in Deutschland kann hier abgerufen werden.

Falls Sie weitere Informationen brauchen oder Anregungen haben, finden Sie im Menü unter Kontakt die Ansprechpartner der Chaldäischen Liga sowie unser Kontaktformular.